Gesund essen für 3 € am Tag

n

Gesund essen für 3 € am Tag

Unmöglich!

denkst du dir jetzt wahrscheinlich.

Und du hast Recht. In Deutschland wäre es auf lange Sicht gesehen schier unmöglich, sich für 3 Euro am Tag gesund und ausgewogen zu ernähren.

Doch auf meiner Asien Reise durch Laos, Myanmar und hauptsächlich Thailand war es absolut kein Problem, für so wenig Geld so gut und gesund essen zu können.

Ananas - Gesund essen für 3 € am Tag

Ananas

In Thailand gibt es nahezu rund um die Uhr Straßen-und Nachtmärkte, deren Händler von exotischen Früchten, frischem Fisch bis hinzu gefälschten Markenuhren, Klamotten und Krimskrams wirklich alles verkaufen.

Wenn man in Thailand günstig und trotzdem frisch und gesund essen will, sind diese Märkte nicht nur fürs Portemonnaie, sondern auch für den Gaumen eine Freude!

Ich bin der Meinung, dass es enorm wichtig ist, hin und wieder neue Lebensmittel auszuprobieren. Wenn unser Körper tagtäglich immer nur dieselben Nahrungsmittel bekommt, ist dies meiner Meinung nach mitunter ein Grund für die immer häufiger auftretenden Lebensmittelintoleranzen und -allergien.

Erschreckenderweise essen viele Leute mittlerweile kaum mehr als 3 verschiedene Fleisch-und Fischsorten und 5 verschiedenen Arten von Obst und Gemüse, obwohl es jedoch weit über 100 essbare Arten von Fisch und Fleisch und noch mehr Obst und Gemüsesorten gibt.

Wenn es dich interessiert, warum ein solches Essverhalten oftmals zu Problemen führt, dann lass es mich gerne in den Kommentaren wissen. Somit kann ich meinen nächsten Blog gerne diesem Thema widmen.

Durian

Durian


Bitte nehmen sie keine Durian mit hinein

Bitte nehmen sie keine Durian mit hinein

In Thailand hatte ich die Möglichkeit fast täglich neue und mir meist unbekannte Obstsorten zu probieren. Ich machte es mir zum Ziel, so viel Neues wie nur möglich zu essen. Eine der interessantesten Entdeckungen war „Durian“, eine riesige, 5 Kilo schwere Frucht, die für ihren beißenden und an faule Eier erinnernden Geruch bekannt und berüchtigt war.

Wenn man sich dazu überwunden hatte, Durian trotz ihres Gestanks zu essen, wurde man von einem überaus leckeren und süßen Geschmack überrascht, der dem von Crème Brûlee sehr ähnlich ist.

Auch „Superfoods“ Liebhaber kommen in Thailand auf ihre Kosten. Die sogenannte „Gac“ Frucht, sieht nicht nur verdammt cool aus, sondern hat auch 30% mehr Betacarotine als Karotten und ist ein starkes Antioxidans. Der Geschmack ähnelt einer Mischung aus Mango und Erdbeere, sehr lecker!

Andere Obstsorten, die ich probiert habe, waren Mangostine, Rambutan, Drachenfrucht, Yakfrucht, Manioc, „Snakefruit“ und Jackfruit.

Auch das Angebot an Fisch und Meeresfrüchten war riesig! Hier bekam man für umgerechnet einen Euro einen Teller voller Garnelen, oder einen ganzen gegrillten Fisch. Der Fisch kam hauptsächlich aus der Region und war demnach sehr frisch.

Wenn man also will, kommt man in Thailand mit 3-5 Euro pro Tag problemlos auf seine Kosten. Auch sättigende Mahlzeiten, wie gebratener Reis und Nudeln, findet man günstig an jeder Straßenecke.

thailand4Wenn man sich sicher sein will, dass man sich den Magen nicht verdirbt, sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, auf solchen Märkten kein Leitungswasser zu trinken und auch auf Obst und Gemüse zu verzichten, welches mit diesem Wasser gewaschen wurde. Alles was gekocht wurde, wie Currys und dergleichen, kann man gefahrenlos genießen und auch Früchte mit Schale sind kein Problem.

Ich habe noch nie so günstig, gesund und lecker gegessen, wie bei meiner vierwöchigen Asien-Reise!
Falls du selbst einmal nach Thailand, Laos oder Myanmar reisen solltest und du noch Fragen bezüglich der Unterkünfte, der Ernährung oder Sehenswürdigkeiten hast, dann schick mir gerne eine private Nachricht!

Clemens

Kommentar verfassen