Meine 10 ultimativen Travel Tipps! Gesund ans andere Ende der Welt fliegen.

Meine 10 ultimativen Travel Tipps!

Egal ob eine Reise ans andere Ende der Welt, oder nur ein kurzer Flug. Mit meinen Flug Tipps reist und bleibst du fit und entspannt.

 

 Endlich ist es soweit!! Der Tag auf den du monatelang hingefiebert (und gespart) hast ist gekommen. Urlaub in Kalifornien!

 

Hektisch gehst du zum hundertsten Mal deine Packliste durch, um dich zu vergewissern, dass du auch ja nichts vergessen hast. Badehose, Sonnencreme, Kamera… es scheint als hättest du an alles Wichtige gedacht, doch dich plagt trotzdem die leise Vermutung, etwas vergessen zu haben. Du schaust auf die Uhr und stellst voller Entsetzten fest, dass der Bus, der dich zum Flughafen bringen soll in wenigen Minuten abfährt. „Verdammte Scheiße“ denkst du dir und verlässt eilig dein Haus und rennst zur Bushaltestelle. Deinen Koffer schleuderst du unbedacht gegen eine Straßenlaterne und eine Rolle bricht ab. Völlig entnervt und aus der Puste verpasst du deinen Bus um wenige Minuten und musst nun auf den nächsten warten.

 

Am Flughafen angekommen legst du dich zunächst mit der absolut unfähigen und unfreundlichen Dame am Check-In Schalter an. „Merkt die dumme Kuh denn nicht, dass ich es eilig habe?!“ Als du dein Gate endlich erreichst, ist die Urlaubstimmung und die wochenlange Vorfreude längst einem Gefühlchaos aus Stress, Wut und Angespanntheit gewichen. Du holst dir bei Mc Donalds noch schnell einen Bic Mac und einen Milchshake und boardest dann deinen Flieger, der dich zu deinem ersehnten Urlaubsort bringen soll.

 

Im Flieger ärgerst du dich über deinen beschissenen Sitzplatz, direkt neben der Toilette. Den 12-stündigen Flug nach Los Angeles verbringst du hauptsächlich damit, dir die ekelhaften Flugzeugmahlzeiten einzuverleiben und einen Film nach dem anderen zu schauen. Deine getrübte Stimmung besserst du dir mit mehreren Gin Tonic auf.

„Wir befinden uns im Anflug auf unseren Zielflughafen, bitte schnallen sie sich an und stellen sie ihre Sitze senkrecht“, dröhnt es durch die Lautsprechanlage. Dein Kopf dröhnt ebenfalls und du bist langsam am ausnüchtern. Endlich angekommen setzt du dich komplett übermüdet in ein Taxi. Dir ist übel und du hoffst, nicht ins Taxi kotzen zu müssen.

 

Im Hotel fällst du direkt ins Bett und schläfst ein, obwohl es erst Mittags ist. Am frühen Abend wachst du auf und fragst dich, wie du deinen Jetlag jemals loswerden sollst. Du kommst zu der bitteren Erkenntnis, dass du wohl die nächsten drei Tage damit verbringen wirst, dich von den Strapazen der Anreise zu erholen.

 

Auch wenn dieses Szenario leicht übertrieben ist, erkennst du vielleicht gewisse Parallelen zu deinen vergangenen Reise-und Flugerfahrungen.

 

Doch muss Fliegen zwangsläufig mit Stress verbunden sein?

Ich selbst fliege sehr häufig und habe weit über 100 Langstreckenflüge hinter mir. Dabei habe ich mir viele Tipps und Tricks angeeignet, die mich dabei unterstützen, gesund und munter einen langen Flug zu überstehen.

 

Hier sind meine 10 Travel Tips!!

 

#1 Vorbereitung:

Habe dein Gepäck schon am Tag vor der Reise fertig gepackt und stecke alle wichtigen Dokumente (Reisepass, Flugticket usw.) in eine Mappe! So ersparst du dir Stress am Abflugtag und lästiges Rumsuchen.

 

#2 Zeitplanung:

Stelle sicher, dass du am Flughafen ein ordentliches Zeitpuffer einplanst um entspannt und in Ruhe zum Flugzeug zu gelangen.

 

#3 Essen:

Das Essen an Flughäfen ist nicht nur extrem überteuert, sondern meistens auch von schlechter Qualität. Im Flugzeug sieht es da oft noch schlimmer aus. Wenn du nicht gerade in der First Class sitzt, kannst du sichergehen, dass dir ein ekelhafter, konventioneller Fraß, voller Zusatz – und Konservierungsstoffe vorgesetzt wird.

Mein Tipp: Nehme dir von Zuhause etwas zum Essen mit. Da du eine lange Zeit sitzen wirst, hat dein Körper keinen hohen Energiebedarf und zu viel Essen wird dich träge machen. Gut geeignete Snacks für eine lange Reise sind: Nüsse, Obst, Gemüse, Salat, Bohnen, Joghurt, Haferflocken, Käse, bio-Popcorn. Von dem Konsum von zu viel Fleisch würde ich dir abraten. An Reisetagen fühle ich mich am wohlsten, wenn ich mich vegan/vegetarisch ernähre.

 

#4 Trinken:

Achte darauf, auf einem langen Flug viel Wasser zu trinken! Die trockene und sterile Flugzeugluft trocknet Schleimhäute schnell aus und entzieht dem Körper Flüssigkeit. Meide Alkohol und Kaffee, da diese den Körper noch mehr austrocknen. Da du durch die Sicherheitskontrolle keine Flüssigkeiten mitnehmen darfst, musst du wohl oder übel danach das überteuerte Wasser kaufen. Gute Marken, mit ausreichend gelösten Mineralien und einem ausgeglichenen PH-Wert, die an jedem Flughafen erhältlich sein sollten, sind Evian, Fidschi und Vittel.

 

#5 Supplements:

Ein langer Flug ist anstrengend und mit viel Stress für den Körper verbunden. Von daher macht es Sinn, den Körper in dieser Zeit mit zusätzlichen Nährstoffen zu unterstützen. Diese Nahrungsergänzungsmittel dürfen bei mir auf keinem Flug fehlen:

 

Oreganoöl („natürliches Antibiotikum“, was dich gegen die Vielzahl an Viren an Flughäfen und im Flugzeug schützt)

Fischöl (Omega 3, Vitamin A und D; wirkt beruhigend aufs Nervensystem)

Chlorella (grünes Algenpulver. Schmeckt beschissen, aber ist voller Nährstoffe und Vitamine)

CBD Öl (nicht psychoaktiver Wirkstoff von Cannabis. Wirkt entzündungshemmend und kann bei Stress und Flugangst helfen)

Bio-Schokolade (ist gut für die Stimmung und das allgemeine Wohlgefühl!!!)

 

#6 Bewegung:

Für den Körper ist es nicht natürlich und sehr strapazierend, eine lange Zeit  am Stück zu sitzen und sich kaum zu bewegen. Nach einem langen Flug fühlt man sich meist, als wäre man 20 Jahre gealtert. Doch dem kann man vorbeugen, indem man sich einen Wecker stellt und alle 1 bis 2 Stunden aufsteht, zur Toilette geht und sich dort so gut es geht dehnt, den Körper ein wenig ausschüttelt und auf der Stelle läuft.

 

#7 Atmung:

Mach bewusste „Atempausen“ in denen du nichts weiter tust, als 10 Sekunden lang tief einzuatmen, die Luft dann 10 Sekunden lang zu halten und abschließend 10 Sekunden lang auszuatmen. Das Ganze machst du 10-20 Mal. Bei dieser Übung wird der Parasympathikus aktiviert.

Der Parasympathikus ist Teil des vegetativen Nervensystems. Durch ihn werden vorwiegend Körperfunktionen innerviert, die der Regeneration des Organismus und dem Aufbau von Energiereserven dienen. Das innere Gleichgewicht (Homöostase) des Organismus wird auch unter seinem Einfluss wieder hergestellt.

 

#8 Unterhaltung:

Sich auf einem langen Flug 4 Filme hintereinander reinzuziehen, ist keine gute Idee. Die Folge davon sind oftmals Kopfschmerzen und Übelkeit. Ich fühle mich am besten, wenn ich es beim Schauen von 1-2 Filmen belasse und den Rest der Zeit damit verbringe, mir Hörbücher, oder den Joe Rogan Podcast anzuhören.

 

#9 Zeitumstellung

Stelle deine Uhr sobald du das Flugzeug betrittst auf die Uhrzeit am Zielort um und tue so, als wärst du schon dort. So sparst du dir einen Tag des lästigen Jetlags. Auch wenn du angekommen bist solltest du es vermeiden, tagsüber zu schlafen, egal wie müde du bist.

Falls du große Probleme mit der Zeitumstellung haben solltest, verzichte unbedingt auf Schlaftabletten. Diese sind nicht nur ungesund und mit Nebenwirkungen verbunden, sondern machen auch schnell abhängig. Eine bessere Alternative sind Melatonin Tabletten. Melatonin ist ein anaboles Hormon, was dafür sorgt, dass du einschlafen kannst.

 

#10 Grounding

Nach einem ganzen Tag umgeben von Menschenmassen und einer „künstlichen“ Umgebung in 10.000 Metern Höhe, tut es unglaublich gut, Barfuß in die Natur zu gehen und einen kleinen Spaziergang zu machen. Wenn du die Möglichkeit hast, dann springe ins Meer oder nehme eine kalte Dusche. Du wirst erstaunt sein, wie entspannend und beruhigend es ist, wieder in Kontakt mit der Natur zu kommen.

 

 

Kommentar verfassen