Blogparade: Mein Redbachini Dessert

Redbachini Dessert

Blogparade: #MeinRedbachini Dessert

 

Auf die Beete, fertig, los!

Sebastian und ich, Matthias, haben uns heute etwas Besonderem gewidmet.

Wir haben einen Redbachini zubereitet.

 

Das Rezept wurde durch Marcs Blogparade: Mein Redbachini inspiriert. Falls du an der Blogparade
auch teilnehmen willst, dann lade dir einfach hier das kostenlose Redbachini-Rezept runter.

Ein lustiger Name, oder?

Normalerweise sind wir nicht diejenigen, die vegane Rezepte posten.
Und genau deswegen dachten wir: Warum nicht mal einen Anfang machen?!

Ich vergleiche dieses Dessert gerne mit einer bewussten Alternative zu Joghurt mit Himbeere oder Kirsche etc.

Und ich nenne es auch aus einem Grund „bewusste Alternative“ und nicht „gesunde Alternative“.

Ein Joghurt mit Zucker, Stabilisatoren und Konservierungsstoffen hat seine Berechtigung. Ab und zu ist es einfach eine schöne Sache mal sämtliche Konzepte von „gesund“ und „ungesund“ fallen zu lassen und sich etwas zu gönnen.

Denn eine Sache steht fest: Bis jetzt sind alle Menschen irgendwann mal gestorben. Egal ob sie „gesund“ oder „ungesund“ gelebt haben.

Schweife ich ab?

 

Ich will dir einfach vermitteln, was das größere Bild unseres Rezeptes ist. Es ist ein direktes Ergebnis unserer Philosophie.

Was wir bei 4yourSELF vertreten: Ein bewusstes Leben führen.

Das bedeutet, dass wir bewusst auf uns selbst und unseren Körper hören, was uns gut tut. Wir lassen uns nicht von Konzepten wie einem „ausgewogenen Lebensstil“ an der Nase herumführen.

Es geht um bewusste Entscheidungen.

Deswegen: Warum nicht mal ausprobieren?

 

Wenn du schon lange keinen Joghurt mehr gegessen hast (und du keine immense Nahrungsmittelintoleranz gegen Milchprodukte hast), warum nicht mal wieder genießen?

Und wenn du dein Leben in eine andere Richtung bringen willst: Warum nicht mal einen Redbachini ausprobieren?

Es geht darum, Freude an dem zu haben, was du tust.

Genieße also unser Video und dein eigenes Dessert mit Freude!

Nachfolgend kannst du dir die Zutaten für den Redbachini ansehen.
Schau dir unser YouTube Video an, um das Redbachini Dessert richtig zuzubereiten.

  • Zutaten für das Kokosmus:
    – 3 Esslöffel Chiasamen
    – 400 ml Kokosmilch
  • Zutaten für das Topping:
    – Eine vorgekochte Rote Beete
    – Zwei reife Bananen
    – 200 ml Haferdrink
    – Ein Augenmaß Kakao
    – Ein Schluck Wasser

Wir wünschen dir viel Spaß mit dem Redbachini Dessert und unserem Video!

Kommentar verfassen